SWP - 12.01.2013 - URAUFFÜHRUNG Das Akademietheater bringt die Geschichte eines syrischen Flüchtlings auf die Bühne

Adrienne Bilitza

Das Stück „Frühling der Freiheit“ von Ralf Rainer Reimann erzählt von Widerstand, Mut und Hoffnung. Es ist die wahre Geschichte des Syrers Ramadan Ali. Die Uraufführung findet am Mittwoch statt.

Ramadan Ali kauert auf dem Boden in der Dunkelheit. Seine Zelle misst genau einen Quadratmeter. Ramadan kann sich kaum bewegen, jedes einzelne Körperteil schmerzt. Ramadan ist ein syrischer Schauspieler. Er weiß nicht, warum er hier ist, er hat nur Theater gespielt. Auf dem kurdischen Neujahrsfest in Beirut. Dann wurde er verhaftet.
Den ganzen Artikel lesen >>