CHRISTIAN SCHMIDL

Diese Stücke werben für Toleranz: Im Theaterzelt der Spatzenwiese hatten jetzt „Irgendwie Anders“ und „Spatz Fritz“ Premiere.

„Anders, Irgendwie Anders“. So heißt das Bilderbuch von Kathryn Cave und Chris Riddell. Daraus hat Klara Ladwein für das Akademietheater Ulm das Kinderstück „Irgendwie
Anders“ gemacht. Irgendwie Anders (Melanie Schmidt) ist der Name eines Wesens, das nicht so ist wie die Anderen. Es wohnt allein auf einem Berg und macht nur das, was ihm
gefällt. Als es den Berg verlässt, trifft es auf drei Freunde. Nur: Die wollen nichts mit Irgendwie Anders zu tun haben. Erst als es auf einen anderen Einzelgänger trifft, wird
daraus Freundschaft.

Den ganzen Artikel lesen >>

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok